Chocolate-Almond-Liquorice Cookies

Diesen Freitag gibt es mal wieder eine süße Köstlichkeit anstelle eines Gin Rezepts für euch: Chocolate-Almond-Liquorice Cookies. Denn schließlich brauchen wir ja leckere Kekse zu unserem Wochenend-Kaffee – naja, ich zumindest.

Und da meine geliebten Cantuccini vergangene Woche mal wieder restlos verputzt waren, habe ich mich eines Abends an die Konzeption eines neuen Keksrezepts gewagt. Dafür habe ich einen Blick in unsere Küchenschränke geworfen und gesichtet, welche Zutaten so vorhanden sind und welche ich liebend gerne in neue Kaffeekekse verwandeln würde.

Vier Zutaten geben dabei in diesem Rezept den Ton an: Schokolade, Mandeln, Lakritzpulver und Maltesers (ja genau, diese Knusperkugeln). Ich sag nur: himmlisch. Probiert es also unbedingt mal aus.

Chocolate-Almond-Liquorice Cookies by eat blog love

Zutaten für 30 bis 35 Chocolate-Almond-Liquorice Cookies:

  • 210 g Mehl
  • 120 g feine Haferflocken (gemahlen)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Backkakao
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 160 g weiche Butter oder Magarine
  • 150 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60 ml Milch
  • 120 g gehackte Zartbitterschokolade

Optional für den vollendeten Geschmack:

  • 120 g gehackte Maltesers (oder auch Knoppers)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 3 TL Lakritzpulver (beispielsweise von Lakrids)

 

Zubereitung der Chocolate-Almond-Liquorice Cookies

Chocolate-Almond-Liquorice Cookies by eat blog love

Auch wenn die Zutatenliste lang erscheint, die Zubereitung geht richtig fix und unkompliziert. Heizt für die leckeren Kaffeekekse einfach den Backofen auf 190 Grad vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. In einer kleinen Schüssel vermengt ihr nun schon mal alle staubtrockenen Zutaten miteinander: das Mehl, den Backkakao, die gemahlenen Mandeln, die Haferflocken (diese könnt ihr vorher auch noch kurz im Mixer mahlen), das Backpulver und das Salz.

In einer größeren Schüssel schlagt ihr nun zunächst die Butter/Magarine und den Zucker mit einem Handrührgerät für etwa 2 Minuten schaumig. Jetzt werden nacheinander die Eier hinzugefügt und komplett untergerührt. Als nächstes kommt die Vanille und die Hälfte eurer trockenen Mehl-Mischung hinzu. Achtet darauf, dass alles gründlich verrührt ist. Nun wird die Milch hinzugegeben und alles weiter verrührt, bevor auch die zweite Hälfte der trockenen Zutaten und die gehackte Schokolade untergemengt werden.

Wer jetzt den vollendeten Geschmack der Chocolate-Almond-Liquorice Cookies haben möchte, zerkleinert die Maltesers (oder Knoppers) im Mixer und fügt sie zusammen mit dem Lakritzpulver und den gehackten Mandeln zur Mischung und rührt die Zutaten gründlich unter. Keine Angst, das Lakritzpulver gibt in der Menge nur eine leichte Lakritznote ab.

Chocolate-Almond-Liquorice Cookies by eat blog love

Der Teig ist nun schön dickflüssig und leicht klebrig und kann mit Hilfe eines Esslöffels oder mit den Händen zu wallnussgroßen Kugeln auf das Backblech gegeben werden. Platziert die Kugeln im Abstand von etwa 5 cm auf dem Backblech und drückt sie anschließend leicht platt.

Zu guter Letzt backt ihr die Chocolate-Almond-Liquorice Cookies für etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens und lasst sie anschließend vollständig auskühlen. Die Kekse sind noch leicht weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, werden aber etwas fester, wenn sie auskühlen. Ich habe bei einigen Keksen noch einen “Made by me”-Stempel vor dem Trocknen draufgesetzt und sie direkt zum Kaffeeklatsch verschenkt.

Tipp: Wer lieber Whoopies bzw. weiche Cookies haben möchte, der nimmt die Kekse bereits nach 15 Minuten aus dem Ofen und lässt sie abkühlen. Allerdings halten sie sich so nur etwa 4 Tage in einer verschlossenen Dose. Oder aber ihr friert den Rest ein. ;)

Chocolate-Almond-Liquorice Cookies by eat blog love

Und nun genießt eure Chocolate-Almond-Liquorice Cookies zum Kaffee, Kakao oder auf Eiscreme gekrümelt. :)

Happy Weekend.

Eure Sarah

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply