Friedrich der Große mit Windspiel Gin

Es ist wieder soweit: es ist Freitag und das Wochenende steht kurz bevor. Höchste Zeit also für das nächste Gin Rezept. Yeah!

Heute lautet das Motto “Vom Feld ins Glas”! Denn die Basis des heutigen Gins ist keine Geringere als der allseits beliebte Erdapfel. Kaum zu glauben, aber wahr: Windspiel Gin basiert tatsächlich auf Kartoffeln anstelle des üblicherweise genutzten Getreides.

Friedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog love

Und so entstanden 2014 aus einer Vision heraus nicht nur der eigene Windspiel Gin, sondern auch das hauseigene Tonic und Gin-Trüffel aus in Vulkanerde gereiften Eifelkartoffeln.

In Sachen Botanicals sorgen, neben der Basis aus Eifelkartoffeln, klassische Wacholderbeeren, Lavendel, Koriander, Nelken, Ingwer, Zimtrinde und Zitronenschale für den Geschmack des Windspiel Gins. Klar, dass das noch nicht alle Botanicals sind, doch der Rest ist ein gut gehegtes Geheimnis.

Friedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog love

Allerdings erinnert der erste Geruch an Anis oder Sternanis, dicht gefolgt von einer Wacholder- und Süßholz-Note. Was mich etwas verunsicherte war der anschließende Geruch von Alkohol und Zitrone.

In einem mit Eis gefüllten Glas geht es schon deutlich milder zu und es überwiegt die Zitrusnote mit einem kräuterigen Charakter in der Nase. Im Geschmack geben dann Zitrone, Süßholz und Koriander den Ton an. Für meinen Geschmack könnte der Wacholder etwas dominanter sein.

 

Friedrich der Große mit Windspiel Gin

Friedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog love

Oh je, das war jetzt schon wieder deutlich zu viel Theorie und somit gehen wir mal lieber direkt in die Praxis über und mixen uns einen Friedrich der Große.

Zutaten für Friedrich der Große:

  • 5 cl Winspiel Gin
  • 4- 6 frische Minzblätter
  • 3 cl Limettensaft
  • 2 cl Rohrzuckersirup
  • Windspiel Tonic

 

Friedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog loveFriedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog love

Gebt zunächst die frischen Minzblätter in das Glas und zerdrückt diese ganz leicht mit einem Löffel oder Stößel am Glasboden. Anschließend fügt ihr das Eis, den Windspiel Gin, den Limettensaft und den Rohrzuckersirup hinzu und gießt alles mit dem passenden Windspiel Tonic auf.

Nun noch einmal kurz verrühren und mit etwas frischer Minze garnieren. Fertig ist euer Friedrich der Große! Zum Wohl!

Friedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog loveFriedrich der Große mit Windspiel Gin by eat blog love

Wisst ihr, was ich am Gin trinken besonders mag, neben dem Geschmack natürlich? Die äußerst stilvollen Flaschen, die sich auch ganz hervorragend außerhalb der Hausbar machen und selbst auf einem Tablett zusammen mit ein, zwei hübschen Kristallgläsern eine gute Figur machen.

Aktuell stehen bei mir meine Lieblings-Kristallgläser von Spiegelau aus der Perfect Serve Collection neben dem Windspiel Gin, dem Monkey47, dem Elephant Gin und einem Neuzugang, den ich euch ganz bald vorstellen werde, auf unserem Sideboard im Wohnzimmer. Fehlt nur noch eine hübsche Kristallkaraffe und ein stilvoller Eiswürfelbehälter, dann ist der Mad Men-Look der 60er perfekt. ;)

Und nun chin-chin und genießt euer Wochenende!

Giniale Grüße,

Eure Sarah

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Linda
    18. März 2016 at 19:16

    Hi, Sarah
    es ist Wochenende und ich sehe gerade deine leckeren Drinks, nun habe ich aber auch so gar nichts im Hause, aber solche Lust auf Gin. Schade aber auch. deine Linda

  • Leave a Reply