Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen

Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich euch. Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Rutsch und seid heute früh bzw. spät ohne Kater aufgewacht. Bei uns ging es ganz entspannt zu und so haben wir es uns um den Raclette Grill gemütlich gemacht und über den ganzen Abend hinweg Gin-Kreationen kredenzt, wie ihr bei Instagram verfolgen konntet. Lecker wars und der Kater blieb zum Glück aus!

Gestern Morgen habe ich für abends Buchteln mit Pflaumenmus als Pfannkuchenersatz und frischen Hefezopf für den heutigen Neujahrsmorgen gebacken, den wir gerade bei einem Neujahrsfrühstück zusammen mit frisch gepressten Orangensaft genossen haben. Ich liebe solche ruhigen, entspannten Genussmomente.

Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog loveFrischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog love

Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen

Und damit bei euch heute vielleicht auch noch ein frischer Hefezopf zum späten Neujahrsfrühstück (oder mit Blick auf die Uhr wohl eher Brunch) vernascht wird, teile ich kurzer Hand das leckere Rezept mit euch. Viel Spaß beim Backen und Schlemmen!

 

Zutaten für 1 sehr großen oder 2 normal große Hefezöpfe:

  • 500 g Weizenmehl (405er)
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Hefewürfel
  • 75 g weiche Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL geriebene Zitronenschale
  • 3 Tropfen Bittermandelöl oder Vanillemark
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Wahlweise Mohn, Hagelzucker und/oder gehobelte Mandeln

 

Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog love Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog love

Zubereitung des frischen Hefezopfs:

Und los geht`s. Zuerst wird das Mehl in eine große Schüssel gesiebt und die lauwarme Milch (zur Not vorher leicht erhitzen) in einen separaten Rührbecher gegossen. Nun bröselt ihr die Hefe in die leicht warme Milch, gebt den Zucker hinzu und verrührt alles solange bis sich die Hefe weitestgehend aufgelöst hat.

Jetzt folgen die Zitronenschale und das Ei. Beides wird unter Rühren zur Hefemilch hinzugefügt und anschließend gut verquirlt. Im nächsten Schritt fügt ihr euren Hefemix zusammen mit der weichen Butter und dem Salz zum Mehl und verknetet alles kräftig zu einem glatten, elastische Teig. Das Ganze kann mit der Hand schon mal gut und gerne 10 Minuten dauern und erfordert etwas Muskelkraft (mit der Küchenmaschine ist es natürlich weniger schweißtreibend und geht etwas schneller). Sollte der Teig kleben, fügt noch ein wenig Mehl hinzu.

Nun sollte der Teig mit einem feuchten Geschirrtuch abgedeckt werden und an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen. Das kann bis zu 2 Stunden dauern, allerdings geht es schneller, wenn ihr ausreichend geknetet habt und es der Teig mollig warm hat.

Im letzten Schritt heizt ihr den Backofen auf 200 °C vor, legt euer Backblech mit Backpapier aus und mehlt eure Backunterlage ein wenig, um darauf euren gegangenen Hefeteig noch einmal kurz von Hand aufzukneten. Nun halbiert ihr den Teig, falls ihr zwei Hefezöpfe haben wollte, und teilt den Teig anschließend in drei gleich große Teile. Aus diesen formt ihr drei gleich lange und dicke Stränge und flechtet diese abschließend zu einem Zopf. Drückt den Zopf leicht und die Enden jeweils fest zusammen, bestreicht ihn mit dem verquirlten Eigelb und bestreut ihn mit wahlweise Mohn oder Hagelzucker und Mandeln.

Jetzt wandert euer frischer Hefezopf je nach Größe in den vorgeheizten Backofen. Ich zaubere mir aus diesem Rezept immer 2 Hefezöpfe – einen mit Mohn und den anderen mit Mandeln und Hagelzucker – und gebe sie für ca. 25 Minuten in den Backofen. Allerdings haben wir einen zickigen Gasherd und daher kann die Backzeit bei euch variieren. Lasst euren frischen Hefezopf einfach solange im Ofen, bis er goldigbraun ist. Zur Not könnt ihr auch mal eine Stäbchenprobe machen oder einen Zopf anschneiden.

Tipp: Ihr könnt aus den Zutaten auch vier kleine Hefezöpfe backen oder alle Zutaten verdoppeln, falls euch 500 g Mehl zu wenig sind.

Frischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog loveFrischer Hefezopf zum Neujahrsmorgen von eat blog love

Und nun genießt euren entspannten Neujahrsmorgen bei frischem Hefezopf und schaut später mal bei meiner Neujahrsverlosung vorbei.

Happy New Year.

Eure Sarah

 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Linda
    4. Januar 2016 at 18:52

    Liebe Sarah,
    die ”Zöpfe” waren hervorragend, dass gute dabei war, ich musste sie nicht selbst backen. Geschenkt bekommen, lecker. Deine Linda

  • Reply
    hefeXpert
    5. Juni 2016 at 20:02

    Einwandfreies Rezept, das wirklich reibungslos funktioniert…Ich persönlich habe das Mandelöl weggelassen!

  • Leave a Reply