Idyllischer Kaffeeklatsch

Idyllischer Kaffeeklatsch: Das Wetter hier in Berlin weiss auch nicht, was es will. Ein Wochenende lang ist es warm und frühlingshaft und die Woche drauf ertrinkt die Hauptstadt schon wieder im ungemütlichen Grau in Grau.

Perfektes Timing also für einen idyllischen Kaffeeklatsch mit einem leckeren Latte Macchiato, selbst gebackenen Cantuccini und reichlich Lesestoff, denn am Samstag ist mein Briefkasten wieder mit kostbaren Nachschub gefüllt gewesen.

Idyllischer KaffeeklatschUnter meine abonnierten Lieblinge wie dem Couch Magazin und der 20 Private Wohnträume (welche mir nachgesendet werden musste, da die aktuelle Ausgabe zu Beginn des Monats scheinbar auf dem Postweg irgendwie abhanden gekommen ist) mischte sich am Samstag auch ein Magazin-Neuling, die Landidyll* zum Probelesen.

Das Original aus Skandinavien heißt „Lev Landlig“ und feiert derzeit sein 10-jähriges Jubiläum. Hierzulande ist das Magazin ab heute erstmalig im Handel erhältlich und ich durfte schon einmal vorab einen Blick in das erste Heft werfen. Und obwohl ich nicht unbedingt ein Fan vom Landhausstil bin, schlägt mein Herz doch für Gemütlichkeit und einen Mix aus skandinavisch angehauchten Trends, DIYs, Rezepten, Gartentipps und reichlich frühlingshafter Inspiration, die die Landidyll bereithält.

Idyllischer KaffeeklatschIdyllischer KaffeeklatschIdyllischer KaffeeklatschFür meine Aboliste konnte sich die Landidyll zwar nicht qualifizieren, da sie einfach nicht meine favorisierten Wohnstile fokussiert. Dennoch haben die Garten- und Dekotipps mit viel sattem Grün und frischen Farben meine Lust auf den Frühling und einen eigenen Garten noch einmal ins Unermessliche steigern können und mir definitiv am Wochenende einen idyllischen Kaffeeklatsch bereitet.

Idyllische Grüße,

Eure Sarah

Idyllischer Kaffeeklatsch * Die Zeitschrift wurde mir vorab zum Lesen zur Verfügung gestellt, die Meinung ist wie immer meine eigene.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply