Im Interview mit Carolina & Carlota von ROOMstories

Im Interview mit Carolina & Carlota von ROOMstories: In meinem letzten Interview mit dem Designer und Architekt Anders Norgaard habe ich euch geballte Frauenpower versprochen und die haben Carolina und Carlota von ROOMstories alle mal. Denn wer die eineiigen Zwillinge ein Mal live erlebt hat, weiß wovon ich rede, wenn ich sage, dass sie einen sofort mit ihrer positiven, sprudelnden Art in den Bann ziehen. Zwei wundervolle Frauen, die eine simple und gleichermaßen geniale Idee hatten – selbstklebende Bilderrahmen aus Filz! Und so starteten sie vor nicht mal einem Jahr voller Mut, Leidenschaft und Entschlossenheit in ihr Abenteuer namens „ROOMstories“.

Carolina und Carlota sind von ihrem Produkt vollkommen überzeugt und haben sich der reizvollen Herausforderung gestellt, andere Menschen damit vollends zu begeistern. Eine Aufgabe, die sie mit Bravur meistern, wenn ihr mich fragt, denn sie bringen die wichtigsten Zutaten mit: viel Liebe, Mut und Ideenreichtum.

ROOMstories ist ein Abenteuer, eine Liebesgeschichte und Selbstportrait in einem, wie die Beiden sagen. ROOMstories ist 100% ehrliches Design made in Germany, einzigartig, praktisch und schön. ROOMstories, das sind ManoloPepaAudreyBobEmmi und Franzl.
Und jetzt wünsche ich euch viel Freude mit den quirligen Zwillingen Carolina und Carlota!

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories1

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories

 

“Ich freue mich, dass ihr euch Zeit für ein kleines Interview mit mir genommen habt. Könnt ihr mir zunächst erzählen, wie genau es zu eurer simplen, aber dennoch genialen Idee kam, selbstklebende Bilderrahmen aus Filz zu entwerfen? Habt ihr bereits zuvor etwas in Richtung Design gemacht? Wart ihr schon immer kreativ?”

Sollen wir ganz ehrlich sein? Die Idee ist wirklich aus purer Verzweiflung entstanden. Wir sind von Beruf Hochzeitsfotografinnen und dieser birgt immer gewisse Nebenwirkungen: viele Fotos und Bilder, die an die Wand wollen, und genau das war unser großes Problem. Carlota und ich sind totale Deko- und Einrichtungs-Junkies mit NULL handwerklichem Geschick. Ein einfaches Möbelstück aus dem schwedischen Möbelhaus zwingt uns schon in die Knie☺.

Seit Jahren wollten wir eine tolle Fotogalerie Zuhause gestalten, aber diese Aufgabe hat uns fast in den Wahnsinn getrieben! An was man alles denken muss, um ein einziges Bild aufzuhängen: reichen Hammer, Bleichstift und Wasserwage aus oder brauche ich doch eine Bohrmaschine und Dübel? Und ständig Schatzi/Mausi/Bärchen fragen: „Könntest du mir mal kurz  helfen 20 Löcher in die Wand zu bohren ohne sie zu zerstören!“ war irgendwann auch nicht mehr wirklich der belastbare Weg.

Ich fasse zusammen – wir hatten: Ein über die Jahre großgewordenes Problem, viele Fotos, ein gesundes Selbstbewusstsein in Sachen Design und Technik und eine Flasche Montepulciano intus, die uns dann am Ende erleuchtet hat ☺. Es war unsere Idee, im Kreativrausch ausgeklügelt und mit viel Liebe, Leidenschaft und einer dazugehörigen Portion Naivität ausgearbeitet. Wir haben geforscht, getüftelt, gerechnet, gegrübelt und – typisch Frau – bis zur Erschöpfung gequatscht. Was wir noch nicht konnten haben wir gelernt, was wir wollten haben wir mit mehr (und manchmal auch weniger) Charme und Entschlossenheit durchgesetzt. Wir sind durch Farben, Formen und Materialien gepilgert, bis wir endlich „ROOMstories“ wachgeküsst haben.

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories7Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories10
“Ihr seid Zwillinge und wer euch einmal live in Aktion erlebt hat, weiß, dass ihr energiegeladen seid und euch perfekt ergänzt. Könnt ihr jeweils einander kurz in ein paar Sätze beschreiben und mir verraten, wer welche Stärken und Schwächen mitbringt?”

Für uns ist es bis heute etwas ganz Besonderes ein eineiiges Geschwisterpaar zu sein. Wir sehen uns zum Verwechseln ähnlich und sind auch „mit kleinen Ausnahmen“ vom
Charakter gleich. Wir sind in Spanien aufgewachsen (das ist unsere Lieblingsausrede für unser Temperament) und haben uns 22 Jahre ein Zimmer geteilt. Wir haben uns viel gezofft und uns den einen oder anderen Freund ausgespannt ☺ aber wir waren bzw. sind bis heute unzertrennlich und die große Liebe unseres Lebens (total kitschig, aber wahr).

Nur die Lebensumstände haben sich geändert: Carlota hat mittlerweile drei Jungs und davon sind zwei auch Zwillinge. Ich bin das schwarze Schaf und habe keine Kinder ;-). Als dreifache Mutter mit Zwillingen ist Carlota eindeutig stressresistenter und braucht wenig
Schlaf. Sie kann wirklich gefühlte 10 Sachen gleichzeitig machen, während ich noch mit der ersten Aufgabe zu Gange bin. Aus diesem Grund, bin ich meistens für die Sachen zuständig, die etwas mehr Zeit und Geduld brauchen, wie z.B. Texte für die Homepage schreiben oder diese Fragen für dich zu beantworten, liebe Sarah. Wir ergänzen uns ziemlich gut und sind „fast“ immer einer Meinung.

Unsere größte Schwäche, die du bereits schon kennenlernen durftest, ist eindeutig das viele und ultraschnelle Sprechen. Wir reden ohne Punkt und Komma und verschlucken gerne dabei die eine oder anderecSilbe – das wirkt manchmal hektisch und chaotisch und hat schon den einen oder anderen überfordert. Aber wer uns kennt, gewöhnt sich schnell daran. Mit 37 lässt sich das auch nur noch schwer ändern. ☺

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories9 Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories6

“Eure positive Ausstrahlung und eure gute Laune ist super ansteckend. Gibt es auch mal Tage, an denen ihr nicht bis über beide Ohren strahlt? Was ist euer Geheimrezept für gute Laune?”

Natürlich gibt es solche Tage, wo die gute Laune sich einfach nicht blicken lässt. Das darf auch ruhig mal sein!! Immer gut drauf sein ist auch total anstrengend ;-). Wichtig ist, die Einsicht und das Bewusstsein, Dinge selbst beeinflussen zu können. Stellt euch einfach immer die Frage: Wie viele Gründe hast du wirklich um heute schlecht gelaunt zu sein? Wenn dir mehr als 3 einfallen, bleib im Bett und wenn es doch weniger sind, dann lass dich von den positiven Dingen wieder hochziehen. Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass wenn man die Dinge tut, die man liebt, und das mit Leidenschaft und Hingabe, dann begleitet einen immer eine positive Aura. Als eineiige Zwillinge haben wir natürlich immer den Mutmacher und Inspirationsquelle an unserer Seite – das ist eindeutig ein Vorteil!

“Woher kommt eure Liebe zu Interieur Design?” 

Das haben wir uns von unseren Eltern abgeguckt. Wir hatten immer ein schönes Zuhause, das mit viel Geschmack und Liebe eingerichtet war – bis auf unser Kinderzimmer!! Das durften wir ganz alleine mit 8 Jahren einrichten mit dem Ergebnis, dass wir unsere Eltern gezwungen haben, das ganze Zimmer bis unter die Decke inkl. der Bettüberzieher mit einer mit Papageien bemalten Stoff-Tapete zu tapezieren. Es war ein Alptraum, aber der Geschmack ändert sich zum Glück alle 10 Jahre ☺

Einrichtung und Design ziehen uns magisch an. Wir pilgern gerne durch individuelle Einrichtungsläden, lassen uns von diesen wunderschönen kleinen Boutique-Hotels auf Reisen inspirieren und haben unzählige Wohnmagazine abonniert. Ja, wir sind totale Deko-Junkies!

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories5Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories4
“Was macht Roomstories eurer Meinung nach aus?”

Wir sind keine erfahrenen Designer und wir sehen uns nicht als knallharte Geschäftsfrauen. Wir waren einfach total verknallt in diese Idee und hatten irgendwann den Mut es einfach mal zu versuchen.

ROOMstories ist für uns ein Abenteuer, eine Liebesgeschichte und Selbstportrait in einem – es ist das, was wir sind.

“Gibt es bereits neue Pläne oder Projekte bei Roomstories und mögt ihr mir dazu etwas verraten?”

Wir haben so viele Pläne, dass wir uns wirklich bremsen müssen, weil es wichtig ist, sich erst auf eine Sache zu konzentrieren. ROOMstories ist noch soooo jung, dass wir erst einmal laufen lernen müssen bevor wir rennen ;-)

Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden ☺

“Ihr seid aktive Mitglieder der SoLebIch-Community, wenn ich das recht gesehen habe. Wie würdet ihr euren Einrichtungsstil beschreiben?”

Carlota ist total süchtig nach SoLebIch! ☺ Es ist einfach schön Feedback und Anregungen von anderen Mitglieder zu bekommen. Man tauscht sich aus und wird so oft inspiriert – eine ganz tolle Sache!

Einen Namen für unseren Stil gibt es noch nicht. Wenn ich mich jetzt festlegen müsste, würde ich unseren Stil als „Scandi-Industrial-Chic“ beschreiben. Wir lieben Holz, Filz, die Farben Grau, Weiß, Schwarz und bei Carlota darf Petrol nicht fehlen. Wir mixen gerne alt und neu. Ein bisschen chaotisch, aber zusammen ergibt es einen Stil.

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories3Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories2
“Was ist euer liebstes Designobjekt in eurer Wohnung und mit was liebäugelt ihr schon seit einer Ewigkeit?”

Für Carlota ist es der Schaukelstuhl „Rocking Chair“ von Eames in grau und für mich (Carolina) ist es meine 30 Jahre alte Vintage Espressomaschine von Rancilio, die ich von unseren Papa geerbt habe.

Wenn Träumen erlaubt ist, dann würde Carlota ohne Zweifel irgendwann den „Tired man“
Sessel by Laasen in Petrol besitzen und ich würde mich für die Giant Lampe von Anglepoise in schwarz entscheiden oder lieber vielleicht den Butterfly-Sessel von Hardoy mit braunem Leder?? Hmmmm, schwierig…… ☺

“Wie sieht für euch ein perfekter Tag aus?”

Das ist eine schwierige Frage, weil ein perfekter Tag sehr unterschiedlich sein kann. Manchmal ist er perfekt, weil wir viel Zeit mit unseren Lieben verbringen können oder gerade im Urlaub sind und außer essen, schlafen und trinken nichts tun müssen oder weil wir einen erfolgreichen Tag mit ROOMstories hatten, oder…..

Ich glaube ein perfekter Tag entsteht dann wenn man das geschafft hat, was man unbedingt schaffen wollte und noch Zeit übrig bleibt, um die Dinge zu tun, die man gerne tut ☺

“Vielen lieben Dank für dieses schöne Interview, Carolina. Ich freue mich schon auf eure weiteren Projekte und vor allem auf ein baldiges Wiedersehen bei den Affen.” ;)

Im Interview mir Carolina & Carlota von ROOMstories8

Das nächste Interview für den November ist bereits in der Mache und wartet wieder mit jeder Menge Design und Frauenpower auf. Seid gespannt, wer mir dieses Mal Rede und Antwort steht.

Eure Sarah

Fotos:  se7ventyn9ne  für ROOmstories

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply