Impressionen von der Ambiente 2015

Impressionen von der Ambiente 2015:  Am Freitag den 13. und den darauffolgenden Valentinstag hat es mich mal wieder nach Frankfurt verschlagen. Die gigantischen Messehallen lockten fünf Tage lang mit der Ambiente, der international bedeutendsten Konsumgütermesse. Einem Lockruf, den ich nur schwer widerstehen konnte, denn ich war gleich zu mehreren Events auf der Messe eingeladen. Und als ich dann auch noch von der Bloggerlounge am Valentinstag erfuhr, stand meine Entscheidung fest. Ambiente 2015 ich komme!

Und so hieß es am Freitag, meinem ersten Tag in Freiheit, in aller Herrgottsfrühe aufstehen und den Sprinter um 6 Uhr früh Richtung Frankfurt Hauptbahnhof nehmen, von wo aus es direkt zum Messegelände ging (ein Prozedere, das mir irgendwie bekannt vorkam… die Heimtextil lässt grüßen). Einmal kurz in die um 10 Uhr schon endlos scheinende Garderobenschlage eingefädelt und das noch leichte Gepäck abgegeben und dann direkt zur Halle 11, am anderen Ende des Geländes, wo mein Messetag mit einer Führung von der lieben Doro bei Räder beginnen sollte.

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015

Impressionen von der Ambiente 2015Völlig verzaubert von der Produktvielfalt, den schönen Sprüchen, die Kissen und Porzellan zieren, meinem Lieblingsmotiv der Feder und viel frischem Grün, durfte ich bei Croissant und Kaffee meine ersten Impressionen von der Ambiente 2015 in der Räder Lounge sacken lassen. Ganz besonders angetan haben es mir hier allerdings die Plexiglas-Häuschen, das feine Porzellan mit den liebevollen kleinen Details wie Vögeln, Federn und Bienen und die fliegenden Vasen. Aber auch die frühlingshaften Textilien sind ein Träumchen. Tagträume!

Impressionen von der Ambiente 2015

Nach einer kurzen Verschnaufpause machte ich mich weiter auf Erkundungstour der Hallen 11.0 und 11.1, die ganz im Zeichen der Bereiche Giving und Living standen. Hier traf ich auf einige viel versprechende Newcomer wie das japanische Label beyond ObjectLAVMI aus Tschechien, LindDNA, SMD und das kleine Schmucklabel heartware. Besonders beyond Objects und LAVMI haben es mir angetan. Einmal alles einpacken und an mich versenden bitte! Danke!

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015Aber natürlich zog es mich in dieser Halle auch zu einigen meiner absoluten Lieblingslabels wie Kähler, Normann Copenhagen, Hoptimist und Applicata. Klar, dass hier die innere Wunschliste wieder einmal um eine Vielzahl von Begehrlichkeiten anwuchs: einen Bumble und eine Kinetic Mobile in Kupfer bitte, dazu Bellino und Avvento in Grau und Weiß und bei Applicata die Ball Lampe, sowie Luna und die Blossom Kerzenständer in Graunuancen. Love at first sight!

An all diesen Messeständen wurde ich überaus freundlich und prompt mit einer Präsentation der Neuheiten empfangen. Besonders begeistert hat mich allerdings Applicata, wo ich mich angeregt mit der Gründerin Mette höchst persönlich über ihr Label, die Neuheiten und ihre Wirkungsstätte Aarhus unterhalten habe. Völlig vertieft in unser Gespräch vergaß ich glatt das Fotografieren. An diesem Tag fragte ich mich immer wieder: “Haben die Dänen eigentlich eine angeborene Coolness und bekommen sie ein Händchen für Design mit in die Wiege gelegt?”

Impressionen von der Ambiente 2015Impressionen von der Ambiente 2015Impressionen von der Ambiente 2015Impressionen von der Ambiente 2015

Impressionen von der Ambiente 2015

Kaum hatte ich mich versehen, hatte ich auch schon über vier Stunden in den Hallen 11.0 und 11.1 zugebracht und es wurde höchste Zeit sich in Richtung der Halle 4 am anderen Ende des Geländes zu bewegen. Denn hier war ich zum Presse Event von Stelton eingeladen.

Auf dem Weg kam ich allerdings noch am Stand von present time entlang, an dem ich einfach nicht vorbeigehen konnte. Ein breit gefächertes Sortiment kombiniert mit einer stilvollen Formgebung und spannenden Farbkonzepten zogen mich einfach in ihren Bann. Ob Uhren, Geschirr oder Lampen – stylische Home Accessoires, wohin das Auge reichte. Ein besonderes Highlight war für mich die Kombination aus Neonorange, Schilfgrün und Schwarz, die ich so nie zusammengestellt hätte, aber dennoch einfach als gelungen und super spannend empfand.

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015Vor dem Messestand von Stelton wartete bereits ein abgesperrter Bereich, in dem ein großes Podest, das mit Wasser gefüllt war, aufgebaut war. Auf diesem waren schillernde Vasen und Schalen gruppiert und im Hintergrund prangte der bekannte rote Schriftzug. Die neue STOCKHOLM Aquatic Kollektion designt von Carl Philip Bernadotte, dem Prinz von Schweden, und Oscar Kylberg sollte in wenigen Minuten präsentiert werden.

Hier traf ich unter anderem auf Kathrin vom Happy Home Blog, Christiane von renna deluxe und Tobias von Der Kuchenbäcker. Bei Sekt, Wasser oder Apfelsaftschorle warteten wir plaudernd auf den Beginn des Events. Und plötzlich war er da der große Moment. Der Prinz von Schweden und sein Designkompagnon Oscar Kylberg standen wie angewurzelt mit einer Vase in der Hand am anderen Ende des Podests und lauschten müde lächelnd den Worten des Sprechers.

Während sämtliche Frauen um mich herum völlig verzückt und leicht hysterisch kicherten, war ich eher etwas enttäuscht von der  Präsentation der neuen Kollektion, denn ich bin absolut kein Fan von den ganzen Königshäusern und dem ganzen Drumherum. Und irgendwie schien sich alles nur um den Prinzen und nicht das Design der Vasen und Schalen aus Aluminium und Emaille im Aquarell Look zu drehen.

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015

Impressionen von der Ambiente 2015

Mein Enttäuschung über das Event machte aber wenig später Tanja am Stand von Kay Bojesen, Rosendahl und Holmegaard wieder wett, die mich strahlend und mit allerlei Infos zu allen drei Marken am Stand begrüßte. Im Gespräch stellte sich heraus, dass ich ihr morgen im Rahmen der Bloggerlounge noch einmal einen Besuch abstatten würde. Beim Anblick der wunderschönen Holztierchen, die gleich in Horden auftragen und quasi überall rumhingen, litt ich immer mal wieder Schnappatmung.

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015Noch leicht benommen von so vielen Objekten der Begierde und mittlerweile leicht erschöpft und schwer bepackt mit jede Menge Pressematerial, machte ich mich noch rasch auf den Weg in Halle 8 oder 9 zu Ib Laursen, Bloomingville, House Doctor und Broste Copenhagen, um mich noch einmal einer völligen Reizüberflutung an hübschen Arrangements hinzugeben.

Während man bei Ib Laursen scheinbar schon im Feierabendmodus angelangt, bei House Doctor auch die Luft raus war und  bei Bloomingville bereits bei einer Flasche Sekt der erste erfolgreich überstandene Messetag gefeiert wurde, wurde ich bei Broste Copenhagen noch einmal überaus freundlich und mit einem liebevoll arrangierten Messestand begrüßt. Ein gelungener Abschluss eines ersten lange Messetages.

Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015 Impressionen von der Ambiente 2015Nun noch rasch den Koffer holen und die 45-minütige Bahnfahrt nach Wiesbaden (in Frankfurt waren alle bezahlbaren Hotels bereits ausgebucht) hinter sich bringen und sich dann mit einem Abendessen und Dessert im gemütlichen Hotelzimmer und einer heißen, entspannenden Dusche verwöhnen, bevor es nach einer kurzen Nacht wieder auf zur Messe und der Bloggerlounge geht. Fortsetzung folgt…

Love

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Linda
    23. Februar 2015 at 18:20

    Liebe Sarah, wir können froh sein das du diese Messe besuchen konntest. Das spart Zeit und `Schuhsohlen’, außerdem könnten wir die vielfältigen Eindrücke nicht so widergeben wie du es kannst. Alles sieht schön aus und man möchte direkt anfangen die Wohnung auf den `Kopf zu stellen’. Das geht natürlich nicht so einfach, aber es macht Spass sich das vorzustellen. Mach weiter so. deine Linda

    • Reply
      Sarah Piede
      23. Februar 2015 at 19:34

      Genau so soll es sein! Lass Dich inspirieren und stell in Gedanken schon mal die Wohnung auf den Kopf. Wobei ja bereits mit wenigen Accessoires und Akzenten ein Raum eine ganz neue Atmosphäre bekommen kann. Frische Blumen, neue Kissenhüllen, vielleicht noch eine neue Vase oder ein Kerzenständer und schon hat man einen neuen Look. Genau das liebe ich so an Deko und Kleinmöbeln.
      Und wenn Du doch mal die ganze Bude umstellen magst, ruf an, ich pack mit an. ;)

      Liebe Grüße,

      Sarah

    Leave a Reply