Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit

Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit

Bis vor kurzem waren wir noch ganz vernarrt in helle, fast strahlend weiße Räume mit einem Minimum an schwarzen Akzenten. Hellgrau oder ein sanftes Rosé oder Hellblau waren das höchste aller Gefühle. Dank Strukturen wie Holz, Leinen und Strick zog skandinavische Gemütlichkeit ein.

Doch seit einigen Monaten zeichnet sich ein neuer Interior Trend ab, der immer mehr an Bedeutung gewinnt: Dunkelheit. Wir feiern quasi die Nacht, mit jeder Menge Mut zu dunklen Farben. Ob das an der Einführung der Earth Hour liegt, in der Millionen Menschen weltweit gleichzeitig das Licht ausschalten? Leiden wir an Lichtverschmutzung?

Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit von eat blog love

Der Mut zur Farbe zahlt sich jedenfalls voll aus, wie ich finde, denn dunkle Wände erzeugen Tiefe, wirken mysteriös und teilweise sogar majestätisch. Jede Menge Inspiration bieten hier vor allem Farbenhersteller wie Dulux und Farrow & Ball.

WIR WAREN LANGE AUF DAS LICHT FOKUSSIERT,
DOCH JETZT STELLEN WIR FEST, DASS WIR FÜR EIN GESUNDES,
AUSGEGLICHENES LEBEN AUCH DIE DUNKELHEIT BRAUCHEN.

Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit von eat blog love

Das heißt jetzt nicht, dass wir all unsere Wände schwarz streichen und unser Interieur in einen dunklen Nachthimmel hüllen sollten, aber die Zeit von klassisch weißen Wänden kombiniert mit weißen Marmoroberflächen und weißen Eames Plastic Chairs scheint so langsam vorbei.

Denn Farben feiern in 2016 ihr großes Comeback bei den Interieur Trends. Jetzt sind Nachtblau, Dunkelgrün, Anthrazit, Bordeaux und Schwarz an der Reihe und setzen gekonnt Highlights in unsere vier Wände, die an Abenddämmerung erinnern.

Wer sich nicht traut eine ganze Wand in einen Nachthimmel zu verwandeln, kann auch mit halb und halb gehen und nur den unteren Teil einer Wand einfärben, während der obere hell bleibt oder in eine hellere Nuance getaucht wird. Dazu kombinieren wir dunkles Marmor, Messing und Gold, getrocknete Blumen und Textilien mit changierender Oberfläche wie Samt, die das Licht brechen.

Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit

Sobald wir neue vier Wände ohne Raufasertapete beziehen, werde ich mich der dunklen Seite zuwenden. ;)

Wie sieht es bei euch aus? Bright oder dark side?

Eure Sarah

Photos: Dulux und eat blog love

Summary
Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit
Article Name
Interior Trends 2016: Licht und Dunkelheit
Description
Bis vor kurzem waren wir noch ganz vernarrt in helle, fast strahlend weiße Räume mit einem Minimum an schwarzen Akzenten. Hellgrau oder ein sanftes Rosé oder Hellblau waren das höchste aller Gefühle. Dank Strukturen wie Holz, Leinen und Strick zog skandinavische Gemütlichkeit ein.
Author
eat blog love

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Linda
    10. Februar 2016 at 19:16

    Liebe Sarah,
    es sieht zwar chic aus, ABER …. der Winter ist lang genug und ich freue mich auf Licht und Sonne. Die Laune steigt und ich fühle mich wohl. Eindeutig für bright. Alles Liebe deine Linda

  • Reply
    Christine
    10. Februar 2016 at 20:34

    Auf Fotos finde ich diesen Trend wirklich toll. Das sieht einfach sehr schön und edel aus. Ich wüsste nur nicht, ob mir das auf die Dauer in der eigenen Wohnung nicht doch zu dunkel wäre…

  • Reply
    Christine
    10. Februar 2016 at 20:40

    So? Ist jetzt mein Kommentar angekommen oder nicht… ^^

  • Reply
    Kitti
    6. März 2016 at 21:35

    Diese Bilder sind absolut toll. Das Licht in dem Zimmer hat sicher eine große Bedeutung. LG, Kitti von dem Sukhi Team

  • Leave a Reply