DIY Terrazzo Soap: Terrazzo Seife selber machen

Terrazzo Seife selber machen by eat blog love

Heute möchte ich euch zeigen, wie man Terrazzo Seife selber machen kann. Schon lange habe ich dieses DIY in der Pipeline und hatte gestern endlich Zeit mich in Ruhe hinzusetzen und zu werkeln. Und eins kann ich euch sagen, Seife gießen macht richtig Spaß. Ich bin jedenfalls auf den Geschmack gekommen und werde noch ganz viele verschiedene selbst gemachte Seifen kreieren.

Die DIY Terrazzo Seife eignet sich ganz hervorragend zum Verschenken und macht besonders als Präsent zur Weihnachtszeit richtig was her. Zusammen mit selbst gemachten Badebomben sind sie ein schönes Geschenk für die kuscheligste Zeit des Jahres.

 

DIY Terrazzo Seife

 

 

Das schöne beim Seife gießen ist, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind und ihr bereits mit der Seifenbasis über Duft bis hin zu Farbe, Form und Zugaben komplett spielen könnt und frei seid.

Ich habe mich bei meinen selbst gemachten Terrazzo Seife übrigens für die einfache und schnelle Variante entschieden, indem ich fertige farbige Seife für die Farbsplitter gekauft habe. Natürlich könnt ihr diese auch selbst herstellen und müsst hierfür einfach nur die Seifenbasis schmelzen und nach Lust und Laune einfärben, trocknen lassen und in kleine Stückchen schneiden.

 

Material zur Herstellung von selbst gemachter Seife im Terrazzo-Look

 

DIY Terrazzo Soap - Terrazzo Seife selber machen by eatbloglove.de
Werbung unbeauftragt – Die Links in der Materialliste sind Affiliatelinks. Ich bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über einen Link etwas bestellt – am Preis ändert sich für euch aber nichts.

Tipp zum Material: Der Terrazzo Effekt wird erst richtig deutlich, wenn man die entstandene Seife schneidet. Daher empfiehlt sich auch eine Rechteck Seifenform aus Silikon für die Herstellung.

 

Anleitung für selbst gemachte Terrazzo Seife

 

Terrazzo Seife selber machen im Zeitraffer by eat blog love

Und so wirds gemacht:

  1. Die Terrazzo Seife stellt ihr nach einem ganz einfachen Prinzip her: Ihr produziert zuerst bunte Seifen oder kauft fertige bunte Seifen, hackt diese klein, gebt sie in die Seifenformen und gießt die Form mit flüssiger Seifenbasis aus.
  2. Tipp: Für meine Seifen im Terrazzo-Look habe ich mich für verschiedene fertige Seifen in den Farben: Schwarz, Oliv, Orange, Rosa und Lila entschieden. Ihr könnt die Seifen natürlich auch nur in einer Farbe mit verschiedenen Farbnuancen gießen und natürlich auch die Seifen vorher selbst herstellen, wozu ihr nur Seifenbasis, eine Seifenform und Seifenfarbe benötigt. Dazu hackt ihr die Seifenbasis in kleine Stücke, schmelzt sie im Wasserbad und gebt Seifenfarbe und eventuell Duft hinzu. Nun verrührt ihr die Seife gut und füllt sie in eure Seifenform und lasst sie erkalten. Sobald die Seife fest ist, hackt ihr diese in kleine Stücke und habt so schon mal eure eigenen Seifensplitter für eure Terrazzo Seife erzeugt.
  3. Nun füllt ihr also eure Seifensplitter in eure Seifenform, hackt eure Seifenbasis klein, schmelzt diese im Wasserbad und gießt die flüssige Masse über in die Seifenform mit den bunten Seifensplittern. Die Menge der Seifenbasis richtet sich nach dem Fassungsvermögen eurer Form.
  4. Nun müsst ihr eure Seifen nur noch erkalten und fest werden lassen und könnt sie anschließend vorsichtig aus der Silikonform drücken. Wenn die Terrazzo-Optik noch nicht perfekt durchkommt oder ihr eine Seifenblockform gewählt habt, schneidet ihr die Seifenstücke zurecht. Ich habe bei meiner Seife einfach ringsrum mit einem scharfen Messer dünne Schichten abgeschnitten.

Ich liebe das Ergebnis und freu mich schon aufs Verschenken und meine nächste Seifenherstellung mit Seifenfarbe und Trockenblumen.

Tipp zur Verpackung: Die Seifen könnt ihr übrigens super schön in kleine Leinenbeutel oder Pappschachtel verpacken oder sie einfach mit einen schmalen Streifen Backpapier und einem hübschen Band umwickeln.

Jetzt wünsche ich euch erst mal viel Freude beim Nachmachen und Verschenken.

Liebe Grüße,

Eure Sarah

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply