Free like a bird

Free like a bird: Letzte Woche hatte ich bereits bei Facebook erwähnt, dass bei mir derzeit sowohl privat als auch beruflich viel los ist und ich wenig Zeit zum Bloggen finde. Heute verrate ich euch, was sich in den letzten Wochen so bei mir getan hat. Soviel sei schon mal erwähnt: Die Zeichen stehen auf Neuanfang!

Ihr erinnert euch sicher noch an meinen recht nachdenklichen Blogpost zu Beginn des Jahres Beruf oder Berufung – und täglich grüßt das Murmeltier und meine kurz darauf folgenden guten Vorsätze für das neue Jahr 2015?! Nun ja, ich bin zumindest die ersten beiden dieser guten Vorsätze jetzt angegangen und habe vergangene Woche meinen Job gekündigt.

Ich wurde und wurde einfach nicht glücklich in dieser Firma und musste mich aus meiner Komfortzone bewegen und die für mich einzig richtige Entscheidung treffen. Auch wenn diese eine Art Schwebezustand zwischen Erleichterung, Unsicherheit, Optimismus und Tatendrang mit sich bringt. Mal sehen, was die Zukunft für Überraschungen für mich bereithält. Hoffentlich geht es jetzt mal positiver als im vergangenen Jahr zu. Ich bin und bleibe aber optimistisch.Mit diesem Schritt gehe ich jetzt auch ganz konsequent meine weiteren guten Vorsätze für 2015 an: weniger Stress und Grübeln, mehr Bewegung, gesünder leben, mehr Kreativität und… mehr Lachen. Und eins steht fest, ich werde jetzt auch mehr Zeit zum Bloggen und all die schönen Dinge im Leben finden und diese ganz bewusst versuchen zu leben.

Ihr könnt euch also über längst fällige Blogposts, Posts über meine anstehenden Projekte und mein vergangenes Wochenende auf der Ambiente (ja, ich war wieder unterwegs) und vieles mehr freuen. Sicher werde ich auch ab und zu mal über meine berufliche Entwicklung berichten und euch wissen lassen, wie es bei mir nun weitergeht.

PS: Ihr könnt mich auch gern bei der Jobsuche unterstützen. Falls ihr von einer interessanten Stelle im Bereich Online Marketing, Social Media, PR, Kommunikation, Redaktion… (gern auch in Teilzeit oder als Freelancer) in Berlin hört, die zu mir passen könnte, einfach an mich weiterleiten.

Ich wünsche Euch einen entspannten Sonntagabend und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Eure Sarah

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Kea
    16. Februar 2015 at 12:37

    Liebe Sarah! Ein mutiger Schritt, finde ich aber super! Auf sich zu hören und zu merken, nein, so ist es nicht stimmig, das gewohnte Terrain zu verlassen und den Sprung ins unbekannte Fahrwasser zu wagen – dazu gehört eine Menge Mut und Kraft. Mir geht es gerade – wenn auch nicht beruflich – so doch irgendwie ähnlich und ich drücke uns einfach beiden fest die Daumen, dass es sich für uns 2015 auszahlt, vom “leichten” Weg abzurücken. Dazu fällt mir ein schöner Spruch ein von Robert Frost ein, der auch im Club der toten Dichter zitiert wird:
    ” Zwei Wege boten sich mir dar, Ich nahm den Weg, der weniger begangen war,
    und das veränderte mein Leben.”
    Alles Liebe! Kea

    • Reply
      Sarah Piede
      16. Februar 2015 at 20:08

      Liebste Kea,
      vielen lieben Dank für Deine überaus ermutigenden, fast schon poetischen Worte und das Zitat aus meinem Lieblingsbuch und -film. Ich drücke uns beiden jedenfalls ganz feste die Daumen, dass es sich für uns 2015 auszahlt, vom “leichten” Weg abzuweichen.

      Fühl Dich gedrückt.

      Sarah

    Leave a Reply