Hyggehomeberlin – So wird es hyggelig

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

So langsam wird es Zeit, dass unser Hyggehomeberlin seinem Namen alle Ehre macht und hyggelig wird. Neben dem essenziellen Baufortschritt (Wände verputzen und spachteln, eine funktionierende Heizung und einem gemütlichen Badezimmer), braucht es dafür für mich vor allem folgende Dinge:

 

So wird es hyggelig

 

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

Farbe: Farben werden in unserem Hyggehomeberlin eine große Rolle spielen, denn unser Eigenheim soll vor allem heimelig werden und nicht in einem sterilen Weiß erstrahlen. Einzig und allein Türen, Fenster und Decken werden Weiß, der Rest wird in zarten Grau-, Blau- und Grünnuancen gestrichen. Das Kinderzimmer bekommt vielleicht noch ein paar Tupfen pudriges Rosa ab.

Boden: Nach langem Hin und Her werden wir den Boden in Diele und Küche mit einem robusten Betonboden ausstatten und in den übrigen Räumen den alten Dielenboden unseres Hyggehomeberlins abschleifen und versiegeln lassen. Denn natürliche Materialien wie Holz, Leder und Wolle machen ein Zuhause erst so richtig hygellig.

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

Textilien: Wobei wir schon beim nächsten Thema wären, Textilien. Filz, Samt, Wolle und Strick werden für kuschelige Zeiten im Hyggehome sorgen. Perfekt für das sommerliche Picknick im Garten oder die Kuschelrunde am Sitzfenster (ja, da sind wir gleich beim nächsten Punkt) sind die großzügigen Decken von elmashome, die meine Bloggerkollegin Claudia vertreibt.

Sitzgelegenheiten: Damit es hygellig wird, muss man vor allem eines können, gepflegt Rumlümmeln. Hierfür erfülle ich mir im Wohnzimmer den Traum eines Sitzfensters mit selbst entworfener Sitzbank. Darüber hinaus sorgen Sofa, Sessel und Schaukelstühle für reichlich Platz zum Entspannen.

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

Warme Füße: Wer mich kennt, weiß, dass ich Schuhe liebe und eine typische Frau bin, wenn es um ständig kalte Füße geht. Mit den mahabis habe ich jetzt die perfekte Fußbedeckung für unser Hyggehomeberlin gefunden, denn mit den stylischen Filzpantoffeln lässt es sich herrlich durch Haus und – dank der anknöpfbaren Sohle – Garten schlurfen. Das Fell innen sorgt für kuschelig warme Füße und die farbigen Sohlen für einen abwechslungsreichen Look ganz nach Lust und Laune.

Esstisch: So richtig hyggelig wird es erst, wenn man gesellig beisammen sein kann. Hier ist ein großer Esstisch natürlich essenziell. Auf unseren selbst designten Tisch freue ich mich schon ganz besonders.

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

Küche: Die zum Esszimmer offene Wohnküche wird definitiv einer der zentralen Punkte sein, wo wir hyggelig beisammen sein werden. Ob beim morgendlichen Kaffee oder geselligen Kochen, die Küche ist definitiv essenziell für unser Zuhause und hat uns viel Planung gekostet. Hier freuen wir uns besonders drauf und ich werde euch bald berichten, worauf ich bei der Küchenplanung gesteigerten Wert gelegt habe.

Kaffee, Kuchen und Kerzen: Wer sich einmal mit dem Begriff hygge auseinandersetzt, wird schnell die Bedeutung der drei großen Ks entdecken. Hygge ohne Kaffee ist für die Dänen nämlich undenkbar. 5,3 kg Kaffee trinkt jeder Däne im Jahr, 4 kg sind es bei den Europäern. Und auch Leckereien wie Kuchen gehören genauso wie Kerzenschein dazu, wenn es hyggelig sein soll. Die richtigen Accessoires zum hyggeligen Genießen gibt es von Kähler und Stelton. Besonders angetan haben es mir hier Kählers Herbstneuheiten aus der Hammershoi Serie und der neue Kerzenhalter Nellemann, sowie Steltons stylischer Collar Espresso Maker.

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

Bett: Ein gemütliches Bett muss natürlich mit von der Partie sein, wenn am Wochenende hyggeliges Familienkuscheln angesagt ist. Unser großes Bett wird künftig unter einer Dachschräge mit Dachfenster platziert, denn ich liebe es dem Plattern des Regens zu lauschen oder den Sternenhimmel zu betrachten.

Vasen, Blumen und Pflanzen: Unser Hyggehomeberlin wird definitiv grün, denn ich liebe es einfach in jedem Raum Pflanzen zu platzieren. Elefantenohr, Monstera, Feige und Pilea gehören dabei zu meinen momentanen Favoriten. Aber auch an Vasen mit frischen und getrockneten Blumen darf es in unserem Heim nicht fehlen. Meine absolute Lieblingsvase ist momentan zweifelohne die dunkelgrüne Hammershoi von Kähler, in meinen Augen ein Gedicht!

Hyggehomeberlin - So wird es hyggelig by eat blog love

So, jetzt muss es auf der Baustelle unseres Hyggehomeberlins nur noch vorangehen, damit Farbe an die Wand und Leben in die Bude einziehen kann. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, mich mit schlurfenden Pantoffeln und einem dampfenden Kaffee in der Hand aus der Küche in Richtung Sitzfenster zu begeben und eingekuschelt in meine Lieblingsdecke den Blick über den schlafenden Garten schweifen zu lassen.

Macht es fein.

Eure Sarah

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply