Pumpkin Spice Latte

Pumpkin Spice Latte: Was ich letztes Jahr in Boston lieben gelernt habe, ist derzeit in aller Munde. Die Rede ist von Pumpkin Spice Latte. Ob bei Starbucks oder Dunkin`Donuts  – Pumpkin Spice Latte bekommt man in den USA im September und Oktober so ziemlich in jedem Café. Hierzulande ist der Trend des würzig süßen Milchkaffees nun auch endlich angekommen und prompt bei Starbucks immer wieder ausverkauft.

 Da ich meinen Kaffee aber sowieso am liebsten Daheim ganz gemütlich im Bett oder meinem Lieblingssessel trinke, habe ich ein wenig in den großen Weiten des World Wide Web gestöbert und letzte Woche einen wahrhaftigen Pumpkin Day in unserer Miniküche veranstaltet. Die Ergebnisse reichten von einem misslungenen Kürbisbrot über cremige Kürbissuppe mit Fetakäse, zarten Ofenkürbis, Kürbis-Orangen-Gelee mit Pumpkin Spice, Pumpkin Spice Peeling bis hin zu meinem abgewandelten Pumpkin Spice Latte Rezept. Ein Gedicht für jeden Fan von Flavoured Latte Macchiato.

 

Zutaten für ca. 450 ml Pumpkin Spice Latte:

  • 150 g Hokkaidokürbis
  • 300 ml Wasser
  • 300 g Rohrohrzucker
  •  3 dünne Scheiben Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 Nelken
  • 1/4 TL Muskat

Pumpkin Spice Latte von eat blog love Pumpkin Spice Latte von eat blog love Pumpkin Spice Latte von eat blog love

Zubereitung des Pumpkin Spice Lattes

Für die Zubereitung des würzig süßen Pumpkin Spice Latte müsst ihr zunächst den Hokkaidokürbis in kleine Stücke schneiden und ihn anschließend zusammen mit den Ingwerscheiben in einen Topf geben und beides mit Wasser bedecken. Nun darf das Ganze 10 Minuten vor sich hin dünsten, bevor das verbleibende Wasser wieder abgegossen und die Zutaten püriert werden.

Parallel gebt ihr 300 ml Wasser und 300 g  Zucker in einem zweiten Kochtopf und lasst die beiden Zutaten so lange köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Jetzt kommen das Kürbis-Ingwer-Püree und sämtliche Gewürze hinzu. Lasst die würzige Mischung nun nochmals 10 Minuten köcheln und rührt währenddessen immer fleißig um. Bevor ihr euren Kürbis Sirup nun in Flaschen umfüllt, solltet ihr diesen völlig erkalten lassen und ihn zwei Mal durch ein feines Sieb gießen.

Pumpkin Spice Latte von eat blog love Pumpkin Spice Latte von eat blog love

Tipp: Der würzige Kürbispüree, der nun als “Abfallprodukt” übrig bleibt, eignet sich hervorragend zum Zubereiten von Marmelade oder Pumpkin Spice Peeling. Also ab in den Kühlschrank damit, denn die Anleitung gibt es in den kommenden Tagen hier auf dem Blog.

Nun ist euer Pumpkin Spice Syrup fertig und hält sich im Kühlschrank bis zu zwei Wochen. Bei mir wird er sicher nicht so lange überleben, denn mein Liebster und ich geben täglich einen guten Schluck über unseren fertigen Latte Macchiato. Hierzu einfach einen Espresso zubereiten, Milch aufschäumen, den Espresso zur heißen Milch geben und anschließend einen Schuss Pumkin Spice Syrup darüber. Fertig ist euer Pumpkin Spice Latte!  Lasst es euch schmecken!

Pumpkin Spice Latte von eat blog love Pumpkin Spice Latte von eat blog love

So schmeckt der Herbst!

Eure Sarah

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Kulissenbummel
    2. November 2015 at 10:41

    Liebe Sarah,
    ich habe mich ja noch nie dran gewagt, irgendwie fand ich die Vorstellung von Kürbis im Kaffee immer komisch. Aber es sieht so verdammt lecker aus bei dir! Soll ich? Ich glaub’, ich versuch’s mal!
    Einen schönen Montag wünscht Dir
    Julia

    • Reply
      Sarah
      2. November 2015 at 11:36

      Liebe Julia, bitte unbedingt probieren! Kürbis geht nicht nur im Kaffee, sondern auch auf dem Brot und als Peeling im Gesicht. ;)

    Leave a Reply