Unser selbst designter Esstisch

Unser selbst designter Esstisch by eat blog love

Es gibt so einiges, auf das wir uns in unserem Hyggehomeberlin freuen und auf das wir gesteigerten Wert legen. Neben der Küche ist das zweifelsohne unser erster eigener Esstisch. Denn wenn ihr wüsstet, wie wir aktuell speisen, würdet ihr vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und unsere Vorfreude teilen. 

Unsere momentane Essplatzsituation erinnert eher an Tetris als an ein gemütliches Beisammensein. Das Essen wird in der Küche zubereitet und erst wenn es fertig ist, können wir den „Tisch“ decken, wobei dieses Wort fast schon übertrieben ist. Denn wir essen an einem ausklappbaren Tisch, der tagsüber als Wandtafel in der Küche dient. An der Wand hinter der Küchentür befinden sich unsere Klappstühle. Wenn alles steht, wird der Hochstuhl vom eat blog baby dazugestellt und spätestens jetzt ist die Küche komplett vollgestellt und ein Bewegen nicht mehr möglich. Wenn jetzt noch die zwei chaotischen Fellknäuele dazukommen, ist das Chaos komplett.

Ich denke, spätestens jetzt könnt ihr unsere Vorfreude auf unseren ersten Esstisch im Hyggehomeberlin nachvollziehen. Dazu kommt, dass weder mein Liebster noch ich jemals einen richtigen Esstisch besessen haben. Daher war für uns klar, dass das gute Stück etwas ganz Besonderes sein soll. Er soll nicht nur ausreichend Platz für ein geselliges Familienessen bieten, sondern auch im Hinblick auf das Design einzigartig sein.

 

Unser selbst designter Esstisch

 

Unser selbst designter Esstisch by eat blog love

Nachdem wir uns einige Esstische angesehen hatten und kein Exemplar all unseren Vorstellungen gerecht wurde, kam die Idee den Tisch selbst zu entwerfen und bauen zu lassen. Mit diesem Einfall und einigen Inspirationsbildern von Vitra und Co. fand ich mich wenig später mitten in der Kommunikation mit den netten Jungs und Mädels von stammtisch wieder und erarbeitete nach und nach mit ihnen unseren ersten selbst designten Esstisch.

stammtisch fertigt Tische und passende Sitzbänke aller Art, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf natürliche Materialien setzen. Beim Thema Massivholz kommt Stephan, einer der Gründer, mächtig ins Schwärmen, denn Massivholz atmet, duftet ganz herrlich und ist zudem individuell. Jeder stammtisch ist somit ein Unikat, ganz egal, ob stammtisch Klassiker oder selbst entworfenes Stück.

Unser selbst designter Esstisch by eat blog love

Produziert wird in kleinen Werkstätten mit viel Handarbeit regional in Oberbayern, weshalb der Kunde auch die Maße seines Tischs ohne Aufpreis selbst festlegen kann (natürlich in einem gewissen Rahmen). Zudem werden langlebige und robuste Harthölzer, die bei Bedarf mehrfach abgeschliffen und nachbehandelt werden können (lang lebe die Langlebigkeit), verwendet. Nachhaltigkeit einschließlich kostenfreier, klimaneutraler Lieferung und Service werden bei stammtisch groß geschrieben – vom Aufbauservice über Instagram Inspiration bis hin zur 24/7 WhatsApp Kundenberatung (z.B. Foto von Umgebung senden und stammtisch sagt welches Produkt passt).

Anbei hab ich mal ein kleines Moodboard gebastelt, das das Design unseres ersten richtigen Esstischs ganz gut einfängt. Stammtisch „Sarah“ steht in meinem Kopf schon in seiner vollen Pracht in unserem zukünftigen Esszimmer, wobei der Tisch gerade erst in der Entstehung ist.

Unser selbst designter Esstisch by eat blog love

Ich bin schon so gespannt, wie er letztendlich aussehen wird und werde euch  bestimmt ganz bald eine kleine Preview zeigen, wenn ich die ersten Einblicke aus der Produktion unseres selbst designten stammtischs bekomme.

Bis dahin träume ich weiter vom ersten gemeinsamen Frühstück und dem ersten Festmahl an unserem selbst designten Esstisch, der vielleicht sogar künftig bei stammtisch erhältlich sein wird.

Habt ein entspanntes Wochenende.

Eure Tischdesignerin Sarah

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Nico
    27. Oktober 2017 at 8:05

    Das hört sich richtig verlockend an und macht Lust darauf, selbst einen Tisch zu designen und rumzuprobieren

    • Reply
      Sarah
      27. Oktober 2017 at 21:36

      Danke, Nico. Dann mal los :)

    Leave a Reply