Kitchenaid neu lackieren

Kitchenaid neu lackieren

Einige von euch haben in den letzten Tagen bereits bei Instagram mitgefiebert, wie ich meine Kitchenaid neu lackieren wollte. Schon lange hatte ich Lust auf eine neue Farbe für meine weiße-hochglanz Kitchenaid. Doch irgendwie habe ich mich nie getraut das Thema anzugehen – denn so eine Küchenmaschine ist ja nicht gerade günstig. Bis jetzt.

Denn am Wochenende habe ich meine Artisan (die ich übrigens vor vielen Jahren gebraucht erstanden habe) mal auseinander genommen, gewartet und neu geölt. Und als ich so vor der zerlegten Maschine stand, dachte ich mir, dass ich sie doch auch direkt neu lackieren könnte. Da Désirée von A Matter of Taste ihrer Kitchenaid schon vergangenes Jahr eine neue Farbe verpasst hatte, habe ich bei ihr mal nachgefragt, wie der Lack denn so hält.

Kitchenaid neu lackieren by eat blog love

Also bin ich flott in den Keller gerannt und habe geschaut, welche Farben ich so da habe und schwankte zwischen Salbeigrün und Anthrazit. Das Anthrazit hätte sich hervorragend in unsere dunkelgraue Küche eingefügt, doch viel mehr reizte mich das Salbeigrün. Nach einer kurzen Umfrage bei Instagram stellte sich raus, dass auch ihr Lust auf Farbe habt. Doch so 100% sicher war ich mir nicht.

Nachdem ich dann kurz mal auf der Kitchenaid Seite nach allen verfügbaren Farben geschaut habe, bin ich über ein mattes dunkelgrün gestoßen, das es mir sofort angetan hat. Ich bin also am nächsten Morgen in den nächsten Baumarkt gedüst und habe mir eine Dose moosgrünen Lack besorgt und dann ging es los. 

 

DIY – Kitchenaid neu lackieren

 

Kitchenaid neu lackieren by eat blog love

Material, um deine Kitchenaid selber zu lackieren:

  • ganz feines Schleifpapier für Metall 
  • Kreppband zum Abkleben
  • 600er Schleifpapier zum Nassschleifen
  • Grundierung zum Sprühen für Metall (ich habe diese genutzt*)
  • Acryllack zum Sprühen für Metall (ich habe diesen hier genutzt*)
  • Klarlack zum Sprühen für Metall (ich habe diesen genutzt*)
  • große Pappe oder Folie 

Anleitung – so lackierst du deine Kitchenaid neu:

  1. Zunächst entfernst du bei deiner Kitchenaid alle chromfarbenen Teile oder klebst sie fein säuberlich ab. Auch die hintere runde Abdeckung des Motors sollte entfernt werden, damit du den Motor mit einer Folie schützen kannst. Klebe alle Schlitze und alle Teile, die nicht lackiert werden sollen, gründlich mit Kreppband ab. Tipp: Wie du deine Kitchenaid auseinander schraubst, findest du in unzähligen Videos bei Youtube.
  2. Nun geht es ans Eingemachte. Atme tief durch, denn gleich gibt es kein Zurück mehr. Schleife deine Kitchenaid mit sehr feinen Metallschleifpapier leicht an.
  3. Im nächsten Schritt entfernst du den Schleifstaub, deckst die Umgebung rund um die Kitchenaid mit Pappe oder Folie ab und grundierst die Maschine im Kreuzgang von allen Seiten.
  4. Nachdem die Grundierung getrocknet ist (beachte hier bitte die Trocknungszeit deines Sprays), schleifst du sie mit einem 600er Nassschleifpapier nass an. Dafür nimmst du dir einfach einen feuchten Lappen, wischst über die Grundierung und schleifst die feuchte Maschine leicht mit dem Schleifpapier an.
  5. Sobald alles trocken und staubfrei ist, geht es an deine Wunschfarbe. Ich habe mich nach langem Hin und Her für ein Dunkelgrün entschieden. Meine Tochter war übrigens für Rosa. Falls du unentschlossen bist, schau doch einfach bei Kitchenaid nach, welcher Farbton dir besonders gefällt und schaue dann, ob du einen Sprühlack für Metall findest, der dem sehr nah kommt. Schüttel deine Lackdose gemäß der Anleitung und sprühe deine Kitchenaid dann im Kreuzgang aus ca. 20 cm Entfernung gleichmäßig an. Vergewissere dich, dass du keine Stelle vergessen hast. Tipp: Sprühe nicht zu lange auf eine Stelle, da der Lack sonst verlaufen könnte. Bleib mit der dose immer in Bewegung und mach ruhig kleinere Pause, damit der Lack kurz antrocknen kann.
  6. Nachdem dein Lack getrocknet ist, würde ich zur Sicherheit noch einen Klarlack auftragen, da dieser deine Kitchenaid besonders strapazierfähig macht und dafür sorgt, dass der Lack nicht so schnell abblättert.
  7. Nun musst du nach der Trocknung des Klarlacks nur noch alle Teile vom Klebeband entfernen und deine Küchenmaschine wieder zusammensetzen und fertig ist deine Kitchenaid in Wunschfarbe.

Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich schon darauf, die ersten Weihnachtsplätzchen (zum Beispiel diese hier oder diese) mit meiner frisch lackierten Kitchaid zu backen.

Und, was meint ihr, Projekt gelungen? Wollt ihr auch eure Kitchenaid neu lackieren? Verratet mir gern in den Kommentaren, welche Farbe es bei euch werden soll und lasst mich wissen, wenn ihr Fragen habt.

Kitchenaid grün lackieren by eat blog love

Viel Spaß beim Lackieren,

Eure Sarah

*Diese Links sind Affiliate-Links.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Linda
    20. November 2020 at 12:27

    Hallo Sarah, schon lange nichts mehr gehört/gelesen und dann kommt diese Idee.
    Wie kommt man dadrauf? Sieht jedenfalls super aus und putzt die Küche ungemein .
    EIN HIGHLIGHT.

  • Leave a Reply